Besonderheiten des Präventionszentrums und des Angebots

 

Das Präventionszentrum Bad Mergentheim weist bei seinen 3 Programmen mehrere Besonderheiten und Vorteile auf (Auswahl):

  • der interdisziplinäre Ansatz mit Somatiker, Psychosomatiker, Arbeitsmediziner, Coaches. Mit hoher Kompetenz durch langjährige Erfahrung – auch im klinischen Umfeld
  • einem kurzfristigen Beginn der Maßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen (für Kooperationspartner: innerhalb von 14 Tagen) durch die hohe Verfügbarkeit an Betten (bei Übernachtungen im 5-Tages-Intensivprogramm), Coaches, Ärzten
  • die Konzentration auf eine Woche Intensivprogramm statt mehrerer unterbrochener Perioden
  • die ausführliche Diagnose des Teilnehmers vor Beginn vor Programm 3, mit
    • der vorab-Anamnese
    • dem umfangreichen medizinischen (somatischen) Check-Up
    • dem Psychosomatischen Screening
  • Seminare/Trainings/Workshops in kleinen Gruppen
  • das zugeschnittene Konzept für einen homogenen Teilnehmerkreis
  • Kooperation mit Psychotherapeutischer Klinik Bad Mergentheim und der angeschlossenen Wissenschaftlichen Akademie
  • abgestimmtes Konzept mit einheitlicher Leitung
  • die klare Formulierung von umsetzbaren Zielen und Lösungen - für nachhaltigen Erfolg.

 

Ärztliche Betreuung

Einer der Kernkompetenzen des Präventionszentrums ist die interdisziplinäre Konzeption und Umsetzung der Leistungen. Für die ausführliche Bestandsaufnahme des Teilnehmers im Programm 3 (Vorab-Anamnese, Anamnese, Check-up, psychosomatisches Screening, Diagnose) verbunden mit einer wirkungsvollen Umsetzung der Maßnahmen (Kurse, Training, Coachings, Seminare) ist ein erfahrenes Team zuständig, mit der ärztlichen

  • Betreuung durch einen Facharzt für Allgemeinmedizin (Basisangebot)
  • Betreuung durch einen Facharzt für Psychosomatik / Arbeitsmedizin (Basisangebot)
  • Betreuung durch andere Fachärzte/Spezialisten (bei Bedarf).